“Wiederholungsekel”

Buchcover, Hamburg 2012.

Zum Titel: Ausdruck von Neo Rauch (Doku von N. Graef, vgl. Artikel zuvor). Nach Deleuze hingegen: in der Wiederholung liegt Differenz.

Es gibt zahlreiche Artikel, zu denen ich noch zig Ergänzungen zu machen hätte. Aus Überforderungsgründen (und Nichtigkeitsannahmen?) veröffentliche ich jedoch oft vor dieser Tat. Zum vorherigen Artikel z.B. sollen noch die vielen Parallelen erwähnt werden, die ich zwischen meinem Leben und dem Neo Rauchs ausmachen konnte.

Jeder Mensch ist eine kombinierte Leidens- und Glücksmaschine, so spricht Satan zum Jungen in Twains Erzählung (ebd., S. 106; vgl. Aussage Rauch über das ambivalente Prinzip, Artikel zuvor). Manchmal ist das Gleichgewicht nicht gegeben und es überwiegt die Unglückseligkeit – immer; niemals das Glückserleben.

Verdammt!

Dem gilt es entgegenzuwirken…!