„Frau Frauke, arbeiten!“

Zum Foto: Heute Morgen (11.6.) im Bad. Rock und Strümpfe von F. (Vgl. Foto vom 11.12.18).
Anm.: Die Unschärfe ist unbeabsichtigt.

Zum Titel: Ausspruch meines "väterlichen Freundes" (gefühlt war es so) S.K. aus Polen, mit dem ich mit meiner Freundin S. in meinen 20ern trotz meiner Angst vor Pferden wild und frei durch die polnischen Wälder galoppierte.

Dies sagte ich heute morgen innerlich zu mir, um mich aus Betrübnis zu reißen. Es gibt „… viel zu viel zu denken, zu herzschlagen, zu unruhen“, schrieb mir meine Freundin J. per Telegram. Wie wahr!