“Das darfst du nicht!”

01

Heute morgen in der Bäckerschlange hinter mir Gespräch zwischen 2 Bundis: “… Drill … da bin ich eher Old School … Auch ganz gut …!” Als ich beim Frühstück davon erzählte, wollte K. wissen, was Drill sei. Wir erklärten’s anhand von Beispielen und J. fand’s lustig: “Nochmaaal”.

Gestern J.: “Wir haben Kellerasseln kaputt gemacht. Aber nicht aus Absicht.” Ich weinte fast, da ich Kellerasseln so großartig finde – können sich zu ‘ner perfekten Kugel zusammenrollen. Außerdem habe ich in J.s Alter mit 3einhalb Regenwürmer von unserer Sandauffahrt gerettet, später Ameisen, kleine Fröschlein und wollte mit einer Fliege zum Tierarzt (Grundschulalter).
J. war schon früh fasziniert von Kellerasseln – bisher harmlos: “Kassel-Ella” (Documenta-Ella?!).

02

Gekreisch am Abend im hallenden Bad wie Oskar Matzerath (1). Nerven blank, Kurzschlusshandlung: Mund zugehalten. Entsetzlich! Muss ich mir verzeihen. (Immer noch besser als Blecheimer übern Kopp?!?) (2)

03Ich: “Es tut mir Leid.” J.: “Mir auch.” (…) J.: “Du sollst nich so traurig sein! Du musst fröhlich sein! … Bist du jetzt wieder fröhlich?”

(1) Die Blechtrommel, Günther Grass
(2) Bruder berichtete von einer solchen "Pädagogischen Maßnahme"

Anm. zu Zeichnungen:
Gestern und heute: erst Text, dann Zeichnung. Zuvor umgekehrt.

Ich sehe immer anders aus. Aber das ist auch "in echt" so.